Einsamkeit

Sie fühlen sich eigentlich normal, aber trotz allem auch einsam? Sie stehen mitten im Leben aber auch in der Einsamkeit? Sie vollbringen Höchstleistungen im Beruf, aber ertragen die Stille zu Hause schlecht?

Du kamst nach Berlin für das süße Leben – aber bliebst doch ganz alleine? Du bist jung, um dich herum haben alle Freunde, die alle posten und sharen – aber Du denkst Du hast niemanden, den es interessiert? Du bleibst lieber allein, auch wenn es schmerzt?

Für ein künstlerisch-dokumentarisches Fotoprojekt im Rahmen eines Seminars an der Ostkreuzschule für Fotografie bin ich auf der Suche nach Menschen, die einsam sind – zugegebenermaßen, in Wirklichkeit, wider Erwarten, offensichtlich, insgeheim – wie auch immer sie dazu stehen. Ob Sie nun offen damit umgehen oder lieber ein Geheimnis daraus machen.

Ich möchte gemeinsam mit Ihnen erkunden, wie Einsamkeit aussieht, wie Vielfältig sie ist und das es den Menschen, die darunter leiden nicht an Würde mangelt, sondern ganz im Gegenteil mal ganz gewöhnliche und mal außergewöhnliche Menschen sind. Dafür würde ich Sie gerne kennenlernen – bitte kontaktieren Sie mich:

Kontaktieren Sie mich hier.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ich habe grundsätzlich Interesse, aber ich weiß nicht, was auf mich zukommt.

So ganz genau weiß ich das ehrlich gesagt auch nicht. Auch für mich ist es spannend! Es ist zunächst wichtig, dass wir uns begegnen. Innerhalb kurzer Zeit sollte klar werden, ob wir zusammenkommen können. Es muss auch noch nicht sofort fotografiert werden! Es sollte diesbezüglich auch keine Zwänge geben. Sollte es Ihnen oder mir so vorkommen, dass sich unüberwindbare Hürden aufbauen, müssen wir uns leider verabschieden.

Ich möchte nicht als “Einsam” abgestempelt werden!

Es ist nie ganz klar, wie das Endprodukt einer fotografischen Bestandsaufnahme aussehen wird. Klar ist aber auch, dass dies eine künstlerische Arbeit sein wird. Ein Aspekt ist mein Versuch, den Eindruck ihrer Persönlichkeit und ihrer Umgebung zu interpretieren. Das Thema Einsamkeit ist ironischerweise der Punkt, der uns hier zusammenbringt, aber ich werde darauf hinarbeiten, dass dies nicht der einzige Punkt bleibt, der die Arbeit zusammenhält.

Kommen Sie zu mir nach Hause? Können wir uns auch woanders treffen?

Ich würde gerne an den Ort kommen, in dem Sie Ihre Einsamkeit erleben. Für die meisten Menschen ist das ihr Zuhause. Für andere ist es die Datsche auf dem Land.

Kann ich anonym bleiben?

Erstmal wird jede Begegnung absolut diskret verlaufen. Namentlich können Sie bis zum Ende anonym bleiben, wir wählen dann ein Pseudonym für Sie aus. Ansonsten würde ich grundsätzlich ihren Rufnamen nehmen, bei bestimmten Berufsgruppen evtl. auch gerne den Familiennamen ggf. angeführt vom akademischem Titel wenn vorhanden. Optisch anonym bleiben wird allerdings schwierig. Grundsätzlich ist Ihr Portrait ja auch eine Spiegelung Ihrer Lebensgeschichte. Ich kann Sie nur ermuntern, möglichst offen damit umzugehen.

Können wir uns vorab auf ein Gespräch treffen?

Zunächst ist die erste Begegnung wichtig um einen Zugang zur ihrer Lebenssituation zu finden. Dazu gehört vor allem: Reden, reden, reden. Es muss nicht so sein, dass ich gleich beim ersten Mal alles fotografieren muss. Es muss auf mich wirken. Aber: auch meine Zeit ist begrenzt.

Kann jemand dabei sein / kann ich jemanden mitbringen, während Sie fotografieren?

Ja, wenn Sie sich so wohler fühlen, sehr gerne. Es kann sich dabei ja auch um einen Partner handeln, Familienmitglieder, oder um einen Mitbewohner. Die anwesenden Personen sollten aber auf jeden Fall wissen, wer ich bin und an was ich arbeite.

Ich bin jünger als 18. Darf ich mich trotzdem fotografieren lassen?

Das geht nur mit dem schriftlichen Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten. Darüber hinaus würde ich sie vorher unbedingt über mein Vorhaben aufklären wollen.

Ich kann meine Wohnung nicht verlassen. Wäre das ein Problem?

Grundsätzlich nicht, ich kann mich ganz auf Sie in Ihrer Wohnung konzentrieren.

Meine Wohnung ist extrem unaufgeräumt. Ist das ein Problem?

Jein. Ich habe ein wenig Equipment dabei, bspw. eine Blitzanlage. Die benötigt Platz. Bitte beachten Sie auch, dass gewisse hygienische Standards für eine Zusammenarbeit wichtig sind.

Ich kenne jemanden, den Sie unbedingt fotografieren müssen!

Zeigen Sie dieser Person diese Website! Aber vor allem: besuchen Sie diese Person mal.

Muss ich in Berlin leben, um mitmachen zu können?

Ihr persönlicher Mittelpunkt sollte schon in Berlin sein. Wenn Sie aber am Wochenende die Zeit in Brandenburg verbringen ist das auch okay.

Ich bin nicht alleine, aber fühle mich trotzdem einsam. Ich würde aber gerne mitmachen. Geht das?

Ja. Einsamkeit ist ein Gemütszustand der auch und ganz oft in der Gesellschaft anderer Menschen empfunden werden kann.

Wie lange dauert so ein Shooting? Wer ist alles dabei?

Ich versuche, möglichst alle Shootings ganz alleine zu steuern. Unter bestimmten Umständen kann auch ein Assistent dabei sein, das wäre aber eine Ausnahme. Das Shooting alleine dauert um die 2 bis drei Stunden. Tatsächlich werden die Fotos besser, nachdem man sich ein bisschen beschnuppern konnte und wenn man nach und nach authentischer wird (ständig in die Kamera grinsen ist unglaublich anstrengend 😉 ) und das Vertrauen da ist, dass etwas gutes und schönes produziert wird.

Was ist, wenn es mir doch später unangenehm ist? Kann ich auch im Nachhinein noch Nein sagen?

Ja. Ich würde erst ein paar Bilder machen und die Bilder können Sie sich auch genau anschauen. Sie sehen auch auf dieser Website in anderen Projekten, wie ich andere Menschen ablichte. Letztlich haben Sie grundsätzlich immer das Recht auf ihr eigenes Bild und können der Veröffentlichung widersprechen. Damit das alles geklärt wird gibt es auch sogenannte Model und Location Releases auf die wir uns einigen können. Damit erlauben Sie mir, ein perönliches Bild von Ihnen und Ihrer Umgebung zu veröffentlichen.

Können die Bilder anonymisiert werden?

Nein, aber es können, wenn nötig, bestimmte identifizierbare Elemente retuschiert werden, bspw. Kennzeichen, Hausnummer, Straßennamen, etc.

Muss ich etwas mitbringen? Was wird von mir erwartet? Wie lange dauert es? Was soll ich anziehen?

Come as you are, wie Kurt Cobain sang. Seien Sie Sie. Sie müssen nichts darstellen oder gewisse Erwartungen erfüllen. Für das Shooting selber rechnen sie mit mindestens einer Stunde. Je länger, desto besser werden üblicherweise die Ergebnisse.

Muss ich etwas bezahlen?

Nein, die Kosten trage ich selbst.

Bekomme ich eine Vergütung (Geld, Abzüge)?

Eine Vergütung kann ich Ihnen nicht anbieten. Sie werden aber im Falle einer Veröffentlichung gedruckte und digitale Abzüge von mir erhalten.

Ich habe eine andere Frage, wie kann ich Sie kontaktieren?

Am besten per Email.

Ich habe Sie kontaktiert, aber noch keine Antwort erhalten. Wann kommen Sie auf mich zurück?

Es kann durchaus sein, dass die Anzahl an Emails größer ist, als ich alleine stemmen kann. Jede (vernünftige) Nachricht wird aber auch beantwortet.

Bin ich überhaupt einsam?

Ich bin kein Psychologe und kann deshalb auch nicht entscheiden ob ein anderer Mensch wirklich einsam ist oder nicht. Klar ist, dass Sie nicht einfach “Alleine” sind, wenn Sie einsam sind. Und klar ist auch, dass Sie diesen Zustand der Einsamkeit am liebsten beenden möchten (selbst wenn Sie nicht wissen, wie), da Einsamkeit seelisch schmerzt. Wikipedia: “In begrifflicher Hinsicht muss man vom „Einsamsein“ das häufig verwechselte „Alleinsein“ trennen – während Einsamkeit ein unangenehmes Gefühl ist (subjektive Komponente), bezieht sich „allein“ nur auf eine Zustandsbeschreibung (objektive Komponente). Dieser Zustand kann auch durchaus angenehm sein, weil der Mensch seiner Natur nach nicht nur nach sozialen Kontakten und sozialer Einbindung sucht, sondern auch nach Unabhängigkeit – „einsam“ ist dagegen ein ausschließlich negativ konnotierter Begriff.”

Ich bin schrecklich einsam. Ich brauche dringend Hilfe.

Bitte kontaktieren und reden Sie unbedingt mit Ihrem Hausarzt, der psychologischen Abteilung des nächsten Krankenhauses oder den sozialpsychatrischem Dienst ihres Bezirks.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *